Impressum

Teilnahmebedingungen


Grundvoraussetzungen für die Bewerbung

Für die Jugendorchesterakademie können sich junge Schüler einer öffentlichen oder privaten Musikschule der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg-Bodensee bewerben. Zugelassen sind die klassischen Orchesterinstrumente sowie Saxophone. Die Schüler dürfen zum Zeitpunkt des Praktikums nicht älter als 27 Jahre sein. Die Teilnehmerzahl der Praktikanten ist begrenzt.


Das Probespiel

Um ein Praktikum an der Akademie zu erhalten, müssen die Bewerber ein Probespiel bestehen. Das Probespiel findet jeweils im Januar und Februar eines Jahres statt. Die Stücke legen die Mentoren des Sinfonieorchesters und die Dozenten der Musikakademie fest.

Anmeldeschluss für die Probespiele ist Januar des jeweiligen Jahres.


Dauer und Durchführung

Das Praktikum an der Akademie umfasst ein Schuljahr. Seine zeitliche Einteilung erfolgt nach gemeinsamer Absprache von Praktikant, Ausbildungsinstitution und dem Sinfonieorchester. Während des Praktikums absolviert der Musikschüler eine vorher festgelegte Anzahl von Orchesterdiensten und Vorbereitungsphasen durch den Mentor oder Dozenten. Dabei hat er die Möglichkeit, an seiner Musikschule weiterhin Unterricht im Hauptfach zu nehmen.


Vergütung der Dozenten

Der Mentor bzw. der Dozent der Akademie erhält für die Dauer des Praktikums eine wöchentliche Aufwandsentschädigung. Die Höhe des Betrags richtet sich nach den Honorarsätzen der Musikakademie und wird auch von der Musikakademie getragen.


Erfahrungsbericht und Zeugnis

Der Praktikant verpflichtet sich, unmittelbar nach Beendigung des Praktikums einen persönlichen Erfahrungsbericht anzufertigen, der im Jahresbericht der Musikakademie veröffentlicht wird. Das Praktikumszeugnis bzw. die Bestätigung über die Teilnahme am Praktikum erhält der Teilnehmer erst nach Vorlage dieses Berichts.


Ablauf und Kosten

Die Praktikanten erhalten kostenfreien Unterricht, so lange sie nachweislich an einer Musikschule angemeldet sind.